Ayako Tanaka wurde in Kyoto, Japan geboren, wo sie von frühster Kindheit an eine umfassende künstlerische Ausbildung erhielt.

Schon seit ihrer Jugendzeit lebt sie in Wien, wo sie von Sylvia Geszty und Edda Moser ausgebildet wurde.

Von 2006 bis zu seinem Tod im Jahr 2007 wurde sie auch von Ernst Haefliger unterrichtet.

Ihr Debüt mit 22 Jahren gab sie als Barbarina in „Le Nozze di Figaro“ am Stadttheater Bern in der Schweiz.

Danach wurde sie an der Volksoper Wien für die Rolle der Olympia in der Oper „Les Contes d’Hoffmann“ engagiert.

Es folgte die Rolle der Gilda in Verdis Oper „Rigoletto“ an der Staatsoper Burgas in Bulgarien.

Weiters ist sie auch als Konzertsängerin im In- und Ausland mit verschiedenen Orchestern erfolgreich tätig.  

http://www.ayakotanakasoprano.com/